Mediation im Raum für Perspektivwechsel

 

Ich weiß nicht, was ich gesagt habe, bevor ich die Antwort meines Gegenübers gehört habe.

Paul Watzlawick 

 

Auswege aus der Schieflage. / Starthilfe in Sachen Kommunikation.

 

Der Karren ist an die Wand gefahren. Die Atmosphäre ist gestört, anders, negativ. Der gewohnte Umgang scheint nicht mehr möglich. Dann ist es Zeit, jemanden zu nutzen, der mit beiden Parteien konstruktiv arbeiten kann. Ich bin als Mediatorin der Allparteilichkeit und damit beiden Parteien verpflichtet. Ich arbeite für die Interessen beider Seiten und beleuchte, welche Möglichkeiten einer anderen, neuen Kommunikation funktionieren. Das Ziel heißt: Mit beiden Parteien den Weg hinter dem Horizont erkennen und gehen.

 

Solche Konflikt-Situationen sind unschön, aber normal. Sie können immer da auftreten, wo Menschen miteinander zu tun haben: In Familien, bei Ehepaaren, unter Freunden und Freundinnen oder Geschäftspartnern. Wir versachlichen die kritischen Punkte, versuchen ein paar Schritte in den Schuhen des Gegenübers zu laufen. Empfundene Wahrheiten werden den empfundenen Wahrheiten der anderen Partei gegenübergestellt. Meine allparteiliche Position hat das Ziel, gemeinsam zu einer Win-Win-Situation zu gelangen und eine entstandene oder lauernde Krise zu entschärfen.

 

Die Mediation bietet sich an für Einzelpersonen allen Alters, Teams, Familien und Geschäftspartnerschaften.